Julia Jadkowski

Ganzheitliche Körpertherapie und körperbasiertes Coaching

Dein Körper als Türöffner für nachhaltige Veränderungen

Klientenstimmen

Über die zwei Jahre, in denen ich die Sitzungen bei dir hatte, habe ich nach und nach durch unsere Gespräche und die Qualität deiner Berührung verstanden und tief empfunden, dass du keine bestimmten Erwartungen an mich stellst und dass meine Grenzen und Bedürfnisse für dich ganz selbstverständlich und unantastbar sind. Und dass es dir mehr als alles andere darum geht, mir zu helfen, ein Bewusstsein für meine Grenzen, Gefühle, Bedürfnisse zu entwickeln und einen Raum dafür zu schaffen, in dem diese ganz vorurteilsfrei sein und stattfinden können.   Dieser Ansatz – also, dass es nicht darum geht, zu korrigieren oder umzulenken, sondern dass „Heilung“ viel mehr bedeutet, die verschütt’ gegangene Integrität langsam und sorgfältig wieder auszugraben – war für mich tatsächlich völlig neu und aber genau das, was ich dringend gebraucht habe.   Und durch die Art und Weise, wie du mit mir in den Sitzungen umgegangen bist, wie du mit mir gesprochen und meinen Körper behandelt hast, habe ich auch gelernt, mich selbst besser zu behandeln. Ich habe viel mehr Respekt, Akzeptanz und Mitgefühl für mich selbst. Ich entdecke immer wieder neue Dinge an mir selbst, an anderen Leuten, an der Welt, die mich überraschen und mir tatsächlich neue Perspektiven eröffnen. Ich empfinde zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder Neugier. Dafür bin ich unendlich dankbar!

Puppenspielerin, 28

Auf einzigartige Weise gelingt es Julia Jadkowski die verschlossenen Türen zu emotionalen Räumen zu öffnen, in die ich dann selbst hineingehen muss. Dieser Prozess geht weit über den Punkt der Berührung hinaus und wird jedesmal zu einer Reise in eine Welt, in der sich die im Körper eingeschriebenen emotionalen Knoten und Blockaden lösen. Dabei lerne ich auch immer wieder etwas über mich selbst und wie ich im Alltag mein eigenes Körperbewusstsein sensibilisieren kann.

Künstler, 53

Ich bin zu Julia gekommen mit einem Gefühl von „Nebenmirstehen“ und einer gleichzeitigen Rastlosigkeit und inneren Unruhe. Es fiel mir schwer bei mir zu bleiben und in meine Kraft zu kommen, da dies voraussetzte, mich erstmal mit meiner starken Traurigkeit und Wut auseinanderzusetzten. Körperlich hat sich dieser innere Kampf in Zähneknirschen und Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich geäußert. Julia hat mir geholfen überhaupt erstmal wieder wahrzunehmen, wie es mir geht und was ich brauche. Sie hat mir Vertrauen gegeben durch unangenehme Gefühle hindurchgehen zu können und mich Schritt für Schritt dabei begleitet, wieder Boden unter den Füßen zu finden. Ich habe mich immer verstanden gefühlt von ihr, auch wenn ich mir selbst verrückt vorkam. Ich bin sehr dankbar für die Sitzungen und die Begegnungen mit ihr, die mich auf mehreren Ebenen sehr bereichert und unterstützt haben.

Studentin, 28

 

Ich verbrachte 12 Jahre in einer Beziehung mit seelischer Gewalt; eine Therapie half mir diese zu beenden, doch meine Unsicherheit blieb. Mit dem Ziel mehr Selbstvertrauen zu erlangen, ging ich zu Julia Jadkowski, Praktikerin der Grinberg Methode in Berlin.

Mich überraschte das intensive körperliche Erleben in den ersten Sitzungen, als ich meinen Kopf „ausschaltete“. Über das Körperempfinden lernte ich, wie ich Druck in Angstsituationen auf mich ausübe. Durch körperliche Anspannungen bekam ich Rückenschmerzen und Asthma. Mit hastigen Arm- und Beinbewegungen versuchte ich meine Unsicherheiten zu kaschieren. Die wiederholte körperliche Wahrnehmung solcher Hemmungen ermöglichte es mir immer häufiger aus dem Kopf „rauszugehen“ und meinen Körper und meine Bedürfnisse wahrzunehmen.

Heute habe ich mehr Selbstsicherheit und Mut. Ich habe die Asthmamedikation beendet, Prüfungsängste durchstanden, die Folgen der emotionalen Misshandlung meiner Ex-Beziehung verarbeitet und mich neu verliebt. Es gab einen Weg meinen Gefühlen Aufmerksamkeit zu schenken ohne mich überwältigt zu fühlen.

Marketing Managerin, 37 

 

 

Die Arbeit mit Julia hat mein Leben in unzähligen Bereichen zum besseren verändert. Wo andere Methoden scheiterten, war der simple und unglaublich tiefe Prozess den Schmerz zu erlauben und mit ihm zu atmen, den die Grinberg Methode unterrichtet, der effektivste und direkteste Weg zu einem gesunden Leben, dem ich begegnet bin. Und Julia ist eine einfühlsame, vertrauenswürdige, herausfordernde, kompetente, offene und ehrliche Praktikerin. Ich bin dankbar, dass sie mich diesen Teil meines Lebens begleitet hat.

Künstlerin & Erzieherin, 41 

 

Ich ging zu Julia, weil ich endlich meine andauernden Rückenschmerzen loswerden wollte. Dass sie dann auch an ganz anderen Stellen "drückte", verwunderte mich zwar zunächst, ich ließ mich aber darauf ein – und habe seitdem schleichend Grundlegendes verändert: Was als körperliche Therapie anfing, entwickelte sich zu einer tiefen Arbeit mit meinem langjährigen Schmerz, meinen Ängsten und meiner unterdrückten Wut, verbunden mit der Aufarbeitung von Erlebnissen aus meiner Kindheit. Ich fühlte mich bei Julia immer ernst genommen und konnte mich mehr und mehr auf die manchmal merkwürdig erscheinenden Methoden einlassen. Julia hatte immer einen neuen Blick auf meine Situationen und Probleme. Heute fühle ich mich viel sicherer, entscheide mich bewusster und kann besser dazu stehen, und ich kann einfacher mit Unsicherheiten umgehen. Wenn es mir zwischendurch nicht gut geht oder ich mal wieder Rückenschmerzen bekomme, habe ich jetzt Werkzeuge, um selbst daran zu arbeiten. Ich habe gelernt, für mich selbst stärker Verantwortung zu übernehmen, was mich letztlich unabhängiger und freier macht.

Studentin der Sozialwissenschaften, 23 

Ich bin zu Julia gekommen, da ich mich in vielen Situationen in meinem Leben unsicher gefühlt habe. Ich habe meinen ersten Job begonnen und bin dafür umgezogen. In der neuen Umgebung wusste ich in vielen Situationen nicht wie ich damit umgehen soll. Bei Julia habe ich gelernt, mich selbst wahrzunehmen. Ich war überrascht, wie sehr meine Gefühle und Empfindungen mit meinem Körper und dessen Reaktionen  zusammenhängen. Die Kombination von Gesprächen und Übungen, in denen ich meinen Körper besser kennenlernte, haben mir geholfen, unangenehmen Situationen wahrzunehmen, zu hinterfragen und gegebenenfalls mein Handeln darauf hin verändern zu können. Ich habe mit Julia viele Probleme, die ich schon länger in mir getragen habe, aufarbeiten können. Julia gab mir das Gefühl, jedes Problem und jeden Gedanken mit ihr besprechen zu können und durch ihre genaue aber einfühlsame Art nachzufragen, kamen wir so einigem auf den Grund. Die Sitzungen bei Julia halfen mir, meine Gefühle und die Reaktionen meines Körpers besser wahrzunehmen. Ich habe seitdem das Gefühl, mich besser zu kennen.

Lehrerin, 27 


Es war normal für mich, Menstruationsschmerzen zu haben und auch mal Schmerztabletten zu nehmen. Seit den Sitzungen mit Julia kann ich sagen: es ist nicht normal! Angefangen hat es damit, dass ich in den Schmerz rein atmen und entspannen lernte. Nach und nach empfand ich gar keinen Schmerz mehr, ich hab einfach nur viel gespürt in der Zeit. Inzwischen genieße ich diese besondere Zeit der Menstruation.

Ganz aktuell habe ich eine Geburt hinter mir, die sehr sehr kraftvoll und schön war. Ich bin überzeugt davon, dass ich bei Julia in den Sitzungen auch dafür sehr viel gelernt habe.

Tänzerin, 35

Ich hatte über mehrere Monate Schmerzen im unteren Rücken und Unterbauch, aber verschiedene Ärzt_innen fanden nichts, gaben mir unsinnige bis falsche Diagnosen oder ich wurde nicht ernst genommen. Als ich vom Urlaub zurückkam, merkte ich ganz intensiv, wie wenig ich mich selbst leiden kann. Als ich mit einer Freundin darüber sprach, empfahl sie mir, mal eine Sitzung mit Julia auszuprobieren.

Julia gab mir gleich das Gefühl, einfach so in Ordnung zu sein und genau das traf, was ich brauchte. Ich konnte mit ihr lernen, dass ich ein Recht auf einen Platz in dieser Welt habe, ohne etwas - vor allem vor mir selbst - leisten zu müssen. 

Ich musste erstmal den Bezug zu mir selbst herstellen und verstehen, dass mein Körper zu mir gehört und kein Objekt ist, über das ich verfüge und manchmal nicht kontrollieren kann (Schmerzen an meinen Tagen, Zittern bei aufregenden Situationen, Anspannen, wenn ich mich unwohl fühle). Julia hat mit mir geübt, meine Anspannungen selbst zu bemerken und durch Atmung zu lösen. Durch üben und Aufmerksamkeit für meinen Körper konnte ich dann auch außerhalb der Sitzungen vermeiden, in unangenehmen Situationen nervös zu werden. Ich habe also gelernt, meinen Körper nicht mehr als fremdes Objekt wahrzunehmen, sondern einfach als mich selbst.

Die Schmerzen im Unterleib waren in den letzten eineinhalb Jahren während den meisten Perioden besonders schlimm. Davor war es immer nur so ein leicht drückendes Gefühl, dass da was passierte. Aber dann waren die Symptome so umfangreich und schmerzhaft, dass ich sogar Fieber bekam. Immer wenn die Symptome intensiver wurden, hatte ich Ibuprofen genommen, war aber nicht glücklich mit der Situation. Julia hat mir beigebracht, die Schmerzen und Symptome durch Atmung zu bewältigen bzw. gar nicht erst in den Intensität aufkommen zu lassen.

Aber die letzten Monate habe ich nicht nur einiges für mich gelernt, sondern auch erleben können, dass mir der Umgang mit anderen Menschen viel angenehmer und leichter fällt, wenn ich mich selbst mag.

Studentin, 28

 

 

Nach meinen zwei Schwangerschaften und einer vorherigen sehr langen und schmerzhaften Kinderwunschzeit, war ich nicht nur körperlich ausgelaugt. Die angestauten seelischen Schmerzen, die ich während der Schwangerschaften und Stillzeit beiseitegeschoben hatte – ich hatte doch nun alles was ich wollte – gingen aber nicht in einem ‚weg‘, sondern manifestierten sich zusammen mit all der Müdigkeit und der körperlichen Belastung zu einem unbeweglichen Becken und konstanten Rückenschmerzen.

Julia und ihre Werkzeug der Grinberg Methode haben mir beigestanden in meinem Prozess des sanften Auflösens, Annehmen des Verdrängten und Umarmen des Ganzen als Teil von mir:  die Freude, die Trauer, die Schmerzen, die Scham, die Müdigkeit, die Hilflosigkeit, das große Glück… Ohne Julias Hilfe hätte ich es nicht geschafft diesen Weg der Genesung zu finden und beizubehalten. Die Grinberg Methode ist ein wunderbarer Ansatz und ein großartiges Werkzeug – aber ohne die Person dahinter, die diesen Ansatz verkörpert und das Werkzeug richtig und gezielt anzuwenden weiß, nutzt dies wenig. Daher kann ich mich hier nicht nur für die  Grinberg Methode als Begleitung in körperlicher und seelischer Genesung aussprechen, sondern vor allem auch für Julia, die als Mensch und Praktikerin, einem auf Augenhöhe begegnet und gekonnt und warmherzig, Wege eröffnet, an die man schon nicht mehr geglaubt hat. An die ich nicht mehr geglaubt habe…

Coach & Trainerin, 39

Es war sehr spannend zu erleben, wie mich die Art der Berührung, die genaue Anleitung zur Atmung, die entsprechenden Fragen von Julia von Anfang an sofort ansprachen und mich konkret lernen lassen haben. In jeder Sitzung gab es eine Art Aufgabe, was ich bis zur nächsten Sitzung in bestimmten Alltagssituationen ausprobieren sollte und immer wieder machte ich die Erfahrung, wie mir das echte Hilfe war durch schwierige Situationen als allein erziehende Mutter mit meinem Kind durchzugehen.

Sozialpädagogin, 26